Der Film zum ESF-Modellprogramm JUGEND STÄRKEN im Quartier aus Berlin-Spandau

Der Film zum ESF-Modellprogramm JUGEND STÄRKEN im Quartier aus Berlin-Spandau

In den Projekten von JUGEND STÄRKEN im Quartier (JUSTiQ) in Spandau werden junge Menschen zwischen 12 und 26 Jahren, die Schwierigkeiten in der Schule oder beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt haben, unterstützt. Ziel ist, diese jungen Menschen zu erreichen, sie zu stärken und gemeinsam mit ihnen nach Wegen für eine (Re-)Integration in Schule, Ausbildung oder Arbeit zu suchen.

Neben aufsuchender Arbeit in Schulen und im Kiez, bietet JUSTiQ in Spandau auch niedrigschwellige Beratung und Clearing, Begleitung bei Behördengängen und intensive Fallbegleitung bis zu 18 Monaten, Lernförderung und Hilfe bei Bewerbungen und Praktikumssuche sowie niedrigschwellige Aktivierung.

Durchgeführt werden die Spandauer JUSTiQ-Projekte von drei freien Trägern der Jugendhilfe: SOS Kinderdorf Berlin, Outreach gGmbH und kiezküchen gmbh.

Über JUGEND STÄRKEN im Quartier

Mit JUGEND STÄRKEN im Quartier bündeln das Bundesjugendministerium und das Bundesinnenministerium erstmals Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) in einem gemeinsamen Programm. Der Bund beteiligt sich mit jährlich rund 24,8 Millionen Euro aus dem ESF und 1,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Dadurch wird die kommunale Jugendsozialarbeit vor Ort entscheidend gestärkt. Derzeit werden in 160 Kommunen Projekte umgesetzt.