„Chancen ergreifen"

Foto: Chantal Ayoub, 20 Jahre

Foto: Chantal Ayoub, 20 Jahre

Mein Name ist Chantal Ayoub, ich bin 20 Jahre und komme aus Syrien. In Syrien habe ich angefangen Pharmazie zu studieren. Für mich war dort die Studienauswahl nach dem Abitur sehr groß, da ich mein Abitur mit der Note 1,1 bestanden habe. Ich habe mich dann für das Pharmazie - und das Musikstudium entschieden, da ich 8 Jahre an der Musikschule Klavierspielen gelernt habe. Als Frau in Syrien ist das Pharmaziestudium meiner Meinung nach die beste Wahl, da man gut verdienen kann und schnell eine Arbeit findet.

Am 15.02.2015 bin ich aufgrund des Krieges mit meiner Familie nach Deutschland gekommen und wir wurden als Flüchtlinge anerkannt. Wir lebten zunächst alle zusammen in Kißlegg. Ich wurde dann von Frau Schaefer-Vischer von der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule in Neu-Ulm lange beraten und wurde für einen studienvorbereitenden Sprachkurs in die Förderung aufgenommen, damit ich hier studieren kann. Diese  Sprachkurse werden vom Bundesministerium für Familie und Jugend in Bonn gefördert. Ich bin dann mit meinem Bruder nach Stuttgart umgezogen,  um hier den Sprachkurs zu besuchen und da hier die Studienmöglichkeiten größer sind und man einfach zentraler wohnt. Mittlerweile fühle ich mich hier richtig wohl und habe mich eingelebt, besonders nachdem ich die Sprache beherrsche. Das Programm der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule ist wirklich hilfreich und die Beratung durch Frau Schaefer-Vischer in Stuttgart ist mir ebenfalls eine große Hilfe beim Zurechtkommen in diesem anfangs fremden Land. Der intensive Sprachkurs beim Internationalen Zentrum der Universität Stuttgart war sehr wichtig beim Lernen der Sprache. Dadurch ergeben sich jetzt viele Möglichkeiten, die ohne diesen Kurs nicht möglich wären. Einerseits ist der Deutschkurs am IZ bei der Universität Stuttgart im Vergleich zum Integrationskurs schwer, andererseits lernt man viel und verbessert sein Verständnis. Im Unterricht habe ich nicht nur Deutsch gelernt, sondern habe auch meinen Horizont erweitert. Ich bin zielorientierter und habe viele Erfahrungen gesammelt. Gerade wenn man studieren möchte ist der Intensivkurs empfehlenswert. Am 24.03.17 habe ich meine C1-Prüfung bestanden und werde am 26.4.17 die TestDaF¹ (Test Deutsch als Fremdsprache) Prüfung ablegen. Danach möchte ich Elektrotechnik studieren, denn ich ziehe Physik und Mathematik der Biologie und der Chemie im Pharmaziestudium  vor und werde mir das Klavierspielen als Hobby beibehalten. Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, die ich auf diesem Weg bekomme, alleine wäre das alles kaum möglich. Mit Frau Schaefer-Vischer habe ich schon besprochen, dass ich mich an verschiedenen Hochschulen und Universitäten des Landes Baden-Württemberg auf das Wintersemester 2017/2018 bewerben werde.
Letztendlich kann ich jedem, der die Chance hat diesen Kurs zu machen raten, sie zu ergreifen.

¹Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer, die in jedem Prüfungsteil mindestens TDN 4 erreichen, haben die Möglichkeit, eine sprachliche Zulassung zum Studium in Deutschland zu erhalten. Selbstverständlich müssen gleichzeitig auch alle übrigen fachlichen und rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Werden die Leistungen im TestDaF mit TDN 5 bewertet, liegen die Deutschkenntnisse über dem Niveau, das für den Studienbeginn benötigt wird.