Förderung nach dem „Garantiefonds-Hochschule“

Nach den Richtlinien Garantiefonds Hochschule (GF-H) können junge Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, Asylberechtigte und junge ausländische Flüchtlinge mit einem gesicherten Aufenthaltsstatus (bis zum 30. Lebensjahr) Sprachförderung bis zum Niveau C 1 (EU Referenzrahmen) erhalten. Die Kurse bauen auf den Integrationskursen nach dem Aufenthaltsgesetz auf und befähigen junge Menschen dazu, die Hochschulreife zu erwerben, ein Hochschulstudium aufzunehmen oder eine im Herkunftsland begonnene Hochschulausbildung in Deutschland fortzusetzen.