Aus der Initiative eines Mädchens entstand das Mikroprojekt „Boxen – only girls“

Das Foto zeigt vier Metallspinde in den Farben gold und rot, auf denen in großen Buchstaben das Wort "Boxen" aufgesprüht ist.
Boxen - only for girls

Sieben Mädchen kamen zu einem ersten Probetraining, Die Mädchen hatten schnell Freude am Boxsport, so dass seit Januar 2019 erneut ein Mikroprojekt „Boxen – only girls“ in Langen umgesetzt wird. Die Teilnehmerinnen organisieren sich größtenteils selbst und sorgten dafür, dass immer wieder „Nachwuchs“ in die Gruppe kommt.

Auch sonst entfalteten die Teilnehmerinnen gemeinsam vielfältige Aktivitäten, um ihr Training und die Umgebung passend zu gestalten: Von der Flyergestaltung über die Verschönerung des Trainingsraums bis hin zum gemeinsamen Kochen ist alles dabei.

Inzwischen ist eine engagierte Gruppe von Mädchen entstanden, die Spaß am Boxen hat, aber auch Störfaktoren offen bespricht. So haben sie ihre eigenen Regeln entwickelt, und zu Beginn des Trainings wird regelmäßig ein Kooperationsspiel durchgeführt, um das Gruppengefühl zu stärken und als Gruppe noch enger zusammenzuwachsen.

Das Projekt hat sich so positiv entwickelt, dass es fortgeführt wird. Die Mädchen lernen, selbstbewusst aufzutreten und ihre Kompetenzen kennenzulernen und weiter zu entwickeln. Außerdem stärken sie ihre Teamfähigkeit und ihre Selbstwirksamkeit, da sie sich kreativ bei der Projektgestaltung einbringen können.