JUGEND STÄRKEN im Quartier in Kempten (Allgäu) geht auch 2022 weiter

JUGEND STÄRKEN im Quartier in Kempten (Allgäu) geht auch 2022 weiter© BMFSFJ

Das Case Management bietet Kindern und Jugendlichen ein intensives und individuelles Beratungs- und Betreuungsangebot, bei der auf persönliche Bedürfnisse und Probleme eingegangen wird. So sei man in der Stadt umso mehr darüber erfreut, auch zukünftig dieses Angebot anbieten zu können, welches sich über die Jahre hinweg etablieren konnte und bereits gut vernetzt sei. „Die Qualität der Arbeit spricht für sich“, resümierte Oliver Huber und hofft, dass sie das Case Management anpassen bzw. auch ausbauen können, da „die Herausforderungen für junge Menschen weiterhin zunehmen werden.“

Über JUGEND STÄRKEN im Quartier

Mit JUGEND STÄRKEN im Quartier bündeln das Bundesjugendministerium und das Bundesinnenministerium erstmals Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) in einem gemeinsamen Programm. Der Bund beteiligt sich mit jährlich rund 24,8 Millionen Euro aus dem ESF und 1,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Dadurch wird die kommunale Jugendsozialarbeit vor Ort entscheidend gestärkt. Derzeit werden in 160 Kommunen Projekte umgesetzt.