Seite 1 von 5.
1 2 3 .... 5 Nächste
Geflüchtete stärken!

Geflüchtete stärken!

„ In öffentlichen Debatten spielt die Sorge über eine mögliche Radikalisierung von Geflüchteten eine wichtige Rolle. Mit der vorliegenden Handreichung gibt der Verein Ufuq e. V. Anregungen für die Präventionsarbeit bei Angeboten der Jugendsozialarbeit sowie der politischen Bildung.

 

 

mehr

Logo: "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

Logo: "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

Am 16. Februar ist die Förderrichtlinie für das Programm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" veröffentlicht worden. Kommunen, die bisher aus dem Programm gefördert wurden, können ab dem 26. Februar am Interessenbekundungsverfahren teilnehmen. 

mehr

Mit gemeinschaftlichen Aktivitäten junger Menschen mit und ohne Migrationshintergrund das Wohnumfeld beleben und den Zusammenhalt stärken

Mit gemeinschaftlichen Aktivitäten junger Menschen mit und ohne Migrationshintergrund das Wohnumfeld beleben und den Zusammenhalt stärken © Fotolia / Igor Mojzes

Seit 2017 fördern das Bundesbau- und Bundesfamilienministerium gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung von Jugendlichen in sozial benachteiligten Quartieren. Ab 2018 bauen beide Ressorts mit dem Modellprogramm „Jugendmigrationsdienste im Quartier“ ihr Engagement an weiteren Standorten aus. Ab sofort wird jedes Bundesland mit einem Modellprojekt unterstützt, um das gemeinsame Miteinander von Jugendmigrationsdienst und Nachbarschaft zu stärken und das Wohnumfeld junger Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu verbessern.“

mehr

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks diskutierte mit Expertinnen und Experten zur Integration junger Menschen© Fotomanufaktur Hertzsch

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks diskutierte mit Expertinnen und Experten zur Integration junger Menschen© Fotomanufaktur Hertzsch

Über 108.000 junge Menschen mit Migrationshintergrund wurden in 2017 durch die Jugendmigrationsdienste individuell und unbürokratisch unterstützt. Dafür dankte die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks den beteiligten Verbänden.

 

 

mehr

Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek verschafft sich im Rahmen vom Aktionstag „Ein Tag Azubi“ der Wirtschaftsjunioren einen Einblick in den Beruf des Mediengestalters in der Aufkleber-Druckerei von DeineStadtklebt.de

Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek verschafft sich im Rahmen vom Aktionstag „Ein Tag Azubi“ der Wirtschaftsjunioren einen Einblick in den Beruf des Mediengestalters in der Aufkleber-Druckerei von DeineStadtklebt.de Copyright: WJD/Thomas Trutschel

Über 500 junge Menschen nahmen am 22. November am bundesweiten Aktionstag „Ein Tag Azubi“ teil. Einen Tag lang begleiteten sie Ausbildende und erhielten Einblicke in ihren Wunschberuf. In diesem Jahr verschaffte sich Staatssekretär Kleindiek einen persönlichen Eindruck von der Aktion in einem Berliner Unternehmen.

 

mehr

jmd2start-MitarbeiterInnen berichteten in einer Podiumsrunde über ihre Erfahrungen bei der Begleitung von jungen, geflüchteten Menschen.  Bildnachweis:Markus Hertzsch / JMD Servicebüro

jmd2start-MitarbeiterInnen berichteten in einer Podiumsrunde über ihre Erfahrungen bei der Begleitung von jungen, geflüchteten Menschen. Bildnachweis:Markus Hertzsch / JMD Servicebüro

Abschlusstagung des Modellprojekts jmd2start in Berlin

Die Modellphase ist nun fast vorbei. Zwei Jahre lang wurde an 24 jmd2start-Modellstandorten erprobt, was in Zukunft an allen 450 Jugendmigrationsdiensten bundesweit gelingen soll: die Beratung und Begleitung von jungen Geflüchteten mit unsicherem Aufenthaltsstatus.

mehr

Logo: Europäischer Sozialfonds (ESF)

Logo: Europäischer Sozialfonds (ESF)

Um über Facebook die Bekanntheit des Europäischen Sozialfonds (ESF) zu erhöhen, werden auf der Facebook-Seite des ESF fünf Kurzfilme veröffentlicht. Die Filme laufen nicht länger als eine Minute und spielen mit dem bei den Bürgerinnen und Bürgern noch wenig bekannten Begriff „ESF“.

Die ersten zwei Filme sind bereits auf der Facebook-Seite veröffentlicht.

mehr

Projektmitarbeitende tauschen sich im Workshop aus

Projektmitarbeitende tauschen sich im Workshop aus

Nach Themenwerkstätten zum Programmbaustein Mikroprojekte in Marburg und Köln im vorangegangen Jahr lud zur dritten Werkstatt die Stadt Dessau-Roßlau am 14. September 2017 zu sich ein. Bereits 977 Mikroprojekte wurden bislang bewilligt und die Werkstatt bot nach zweieinhalb Jahren rund weiteren 100 kommunalen Koordinatorinnen und Koordinatoren sowie Projektmitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Forum, um sich über die gewonnenen Erfahrungen mit Mikroprojekten auszutauschen.

mehr

Logo: BIWAQ

Logo: BIWAQ

Am 13.09.2017 startete der Aufruf für die neue Förderrunde (2019-2022) im ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“. Gesucht werden Projektvorschläge für die Quartiere des Städtebauförderungsprogrammes „Soziale Stadt“ mit Maßnahmen zur Stärkung der Chancen von Bewohnerinnen und Bewohner auf dem Arbeitsmarkt und zur Stärkung der lokalen Ökonomie.

mehr

Bei der Abschlusstagung des Projektes "jmd2start" stellten Projektmitarbeitende zentrale Erkenntnisse aus ihrer Arbeit mit jungen Geflüchteten vor. Fotonachweis: JMD Servicebüro/ Fotomanufaktur Hertzsch.

Bei der Abschlusstagung des Projektes "jmd2start" stellten Projektmitarbeitende zentrale Erkenntnisse aus ihrer Arbeit mit jungen Geflüchteten vor. Fotonachweis: JMD Servicebüro/ Fotomanufaktur Hertzsch.

Modellprojekt berät und begleitet junge Flüchtlinge

Für die erfolgreiche Arbeit mit jungen Geflüchteten braucht es besondere Kenntnisse und Netzwerkpartner. Das ist eine zentrale Erkenntnis aus dem Modellprojekts "jmd2start", das noch bis Ende des Jahres läuft.

mehr

Seite 1 von 5.
1 2 3 .... 5 Nächste